Bericht Nummer 4: Nikolausfeier 2002

Auch in diesem Jahr fand wieder am 2. Adventwochenende unsere Nikolausfeier für die Kinder und Jugendlichen statt. Diese Mal feierten wir wieder im Turnerjugendheim am Rundweg und es lief wieder nach dem traditionellen Muster ab: 

Zuerst gab es für alle Kinder Weckmänner, Milch und Kakao, dann zeigten Kinder aus den verschiedenen Gruppen kleine Nummern, die sie im Laufe der letzten Zeit eingeübt hatten. 

Die Montagskinder sangen mit ihrer Übungsleiterin Birgit Rothgaenger zur Begrüßung das Lied „Hallo“, die Tanzgruppe von Mary Schelenz zeigte einen Volkstanz und die Kinder der Freitagsgruppe führten ihre Interpretation des Liedes „Las Ketchup“ als Tanz vor. Am Ende der Vorführungen brachten noch einige Kinder das Lied „Tip-Tap“ im Schlafanzug auf die Bühne. Der Ketchup-Song und Tip-Tap wurde mit Monika Blondin einstudiert.  

Das Märchen, das in diesem Jahr aufgeführt wurde, war das „Rotkäppchen“. Komplett mit Wolf, Großmutter und Jäger zeigten die Kinder der Mittwochsgruppe das Stück, das zusammen mit Uwe Rothgaenger innerhalb von nur vier Wochen einstudiert wurde. Die Kostüme dafür wurden wieder von Margot Schöps zusammengestellt und genäht, dafür wurde ihr ganz herzlich gedankt. 

Als letztes kam wie immer der Nikolaus und befragte einige Kinder über ihr Verhalten im vergangenen Jahr und ermahnte sie, sich doch in Zukunft etwas zu bessern. Am Ende verteilte der heilige Mann noch die Tüten an die Kinder und alle gingen glücklich und zufrieden nach hause.

Besonders gedankt werden soll an dieser Stelle allen Übungsleiterinnen und Übungsleitern, die sich im Laufe des Jahres um das Wohl der Kinder in der Turnhalle bemüht haben. Namentlich sollen sie hier alle noch einmal kurz erwähnt werden:

Nicole Beckers und Birgit Rothgaenger in den Montagsgruppen, Uwe Rothgaenger und Stephanie Henke in der Mittwochsgruppe sowie Frank Pflügner in der Freitagsgruppe. Ein besonderer Dank und ein Glückwunsch soll hier an Monika Blondin gehen, die dieses Jahr im November den Übungsleiterschein bestanden hat und auch schon vorher in allen Gruppen geholfen hat.

Auch den Helferinnen, ohne die die Übungsleiter die Stunden nicht schaffen würden, soll hier gedankt werden: Janina Rütten, Ramona Blondin und Melanie Pellender.

Nun soll allen Lesern noch ein frohes Weihnachtsfest und ein guter Rutsch ins Neue Jahr gewünscht werden.

 Auf Wiedersehen bis zum Jahr 2003.

 Euer Jugendvorstand


 

zurück zum Auswahlmenü